Termine/Trainingscamp/Wettkampfübersicht Saison 2021/2022

15.03.2021 - 11.04.2021

 

ab 12.04.2021 

 

17.07.2021 - 25.07.2021

 

10.09.2021 - 12.09.2021

 

09.10.2021 - 16.10.2021 

 

27.12.2021 - 02.01.2022

Trainingspause

 

Beginn Sommertraining NEUE SASION

 

Sommereis Inzell (Einladungsrennen nur LEV-Gruppe)

 

Athletiktest Kienbaum/Berlin  (LEV-Gruppe)

 

Trainingscamp Inzell 

 

Trainingscamp Inzell


Kalender 2021

Herzlichen Glückwunsch an Maximilian Malik

                                                               zur Aufnahme in den Bundeskader 

Max Malik gehört ab sofort zum Deutschen Eisschnelllauf-Verband. Diesen beeindruckenden Erfolgt verdankt der Wameler den überzeugenden Leistungen und Zeiten, die er in diesem Jahr gezeigt hat.

 

Und das, obwohl die Saison für den 16-Jährigen völlig anders ablief als die Jahre zuvor. Bereits im März 2020 war das Eistraining im Eissportzentrum in Echtrop wegen der Corona Pandemie vorzeitig eingestellt worden. Doch das tat dem Trainingsfleiß von Max Malik keinen Abbruch. Mit täglichen Laufeinheiten, Rennradtouren und den Übungen vom Landestrainer Sergiy Kugayevskiy hielt er sich fit.

 

Enormer Leistungssprung "Für mich brach eine Welt zusammen, denn mein Alltag besteht zum größten Teil aus Schule und meinen Sport", erzählt der Wamler. "Daher war es schon schwierig, auf einmal nichts mehr davon zu haben." 

Im April stieg der Eisschnellläufer mit seiner Trainingsgruppe ins Sommertraining auf dem Sportplatz ein. "Trotz der Auflagen waren wir froh, wieder gemeinsam trainieren zu können." 

 

Das anstehende Sommercamp im Juli in Inzell stand bis zur letzten Minute auf der Kippe. Schließlich wurde es genehmigt und so konnten die Trainerenden die Zeit auf dem jährlichen Sommereis nutzen, um sich in Form zu bringen. Die Woche war gespickt mit intensiven Trainingseinheiten des neuen Landestrainers Sergiy Kugayevskiy. Beim abschließenden Wettkampf zeigte der Zehntklässler mehrere persönliche Bestzeiten.

 

Diese beeindruckten den Landestrainer zwar, aber überraschte ihn nicht. "Es kommt selten vor, dass man einen so guten Sportler trifft", so der Ukrainer, "Max ist sehr zielstrebig, kann die Tipps der Trainer sehr gut umsetzen und weiß, was er will".

 

Als nächstes möchte der 16-Jährige die Deutschen Meisterschaften gewinnen. "Danach steht das Viking Race auf dem Terminkalender -eine Art Europameisterschaft für Jugendliche -, die ich ebenfalls gewinnen möchte", verrät Max Malik. "Mein großes und langfristiges Ziel ist Olympia."

 

Ein Ausschnitt aus dem Bericht vom Soester Anzeiger, von Gabi Bender